1. Vizebürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck

>> MEHR ERFAHREN

Arbeitsübereinkommen
2018-2024

>> DOWNLOAD

>> MEHR ERFAHREN

Für Innsbruck

>> GR KLUB

Aktuelles

Christian Forcher

Für Innsbruck mit klarem Nein zu generellem Tempo 30!

Lärmreduktion bleibt wichtiges Thema Generelles Tempo 30 hat keine Mehrheit Zu den jüngsten Vorschlägen zur Lärmreduktion gab es mittlerweile politische Gespräche in denen sich die Koalition - und folglich eine Mehrheit im Stadtsenat…

Wirtschaftspolitik erfordert Verlässlichkeit und keinen Zickzackkurs

,
Sämtliche Garagen sind wirtschaftlich erfolgreich und tragen sich selbst Verwundert zeigt sich Für Innsbruck Wirtschaftssprecher GR Mag. Markus Stoll zum aktuellen Meinungsschwenk des Bürgermeisters zur Errichtung der Tiefgaragen beim…
G. Berger/FI

Neue Lösung für Reisebusse darf keine Verschlechterungen bringen

, , ,
Durch das MCI Projekt musste eine Lösung für die Unterbringung der zahlreichen Reisebusse gefunden werden. Aufgrund des begrenzten Platzes am derzeitigen Areal ist der Vorschlag für eine Busgarage entstanden. Durch den Planungsstopp durch…
G. Berger

SeniorInnen in Innsbruck - hochaktuelle Zukunftsfrage

, ,
Die Wertschätzung gegenüber der älteren Generation ist für die Bürgerbewegung Für Innsbruck ein besonderes Anliegen. Wir wollen die Serviceangebote ausbauen und die Kultur- und Sporteinrichtungen in den Vordergrund stellen. Wir werden…

Polizei unterstützen statt gefährden!

,
Im Zuge des Ministertreffens fanden auch Demonstrationen statt, die sich dank der Polizei im Rahmen hielten. Einzelne Rauchbomben blieben glücklicherweise die unschöne Ausnahme. Dennoch bleiben Fragen offen, die vor allem die FPÖ dazu veranlasst…
G. Berger/FI

Richtungsschwenk in Stadtplanung erfordert Anpassungen im ÖROKO

,
Aktuell spricht der Bürgermeister von "Entdichtung" bei öffentlichen Wohnbauprojekten, wie etwa beim Campagne-Areal. Geht es nach seinen Vorstellungen, werden dort in etwa 10% weniger Wohnungen gebaut und das in einer Zeit in der die Stadt…

FI Generalversammlung: 98,8% votierten für Vorstand

Obfrau Christine Oppitz-Plörer und ihr Team wurden mit 98,8% der Stimmen bestätigt Am Freitag, den 6. Juli 2018, fand die Generalversammlung des Vereins Für Innsbruck im Berchtoldshof statt. 85 Mitglieder folgten der Einladung zur jährlichen…
G. Berger/FI

Lärmreduktion wichtig - Diskussion fehlt

, ,
Verwundert zeigt sich Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl über die medial geführte Diskussion zu einem Vorschlag für verschiedene Maßnahmen zur Lärmreduktion. „In der Regel sollten solche Themen vorab in einer Koalition…

Nachhaltige Wirtschaftspolitik fortsetzen!

,
Im Gemeinderat am 14. Juni 2018 wurden die Ausschüsse neu konstituiert. Nach der ersten Sitzung des Finanzausschusses am 3. Juli 2018, nimmt der neue Vorsitzende GR Mag. Markus Stoll Stellung zu der Arbeit im Ausschuss und Ergebnissen der…
G. Berger/FI

Eine soziale Stadt braucht vor allem Land und Bund!

,
Ein wichtiger Bestandteil eines funktionierenden und guten Miteinanders in unserer Gesellschaft ist der soziale Frieden. Wir haben uns daher auch im Arbeitsübereinkommen 2018 – 2024 darauf verständigt, zahlreiche Schwerpunkte im Sozialbereich…

Gemeinderat hat sich konstituiert

,
Am 22. April wurde der neue Innsbrucker Gemeinderat gewählt, zwei Wochen später, am 06. Mai, fand die Entscheidung über das Bürgermeisteramt statt. Die Wahl fiel mit 52,91 Prozent der Stimmen auf Georg Willi. Seit 2012 wird der/die BürgermeisterIn…

Gemeinderatsklub Für Innsbruck gebildet

, ,
Nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen hat am 18. Mai der Gemeinderatsklub "Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck" konstituiert und seine ersten Beschlüsse - allesamt einstimmig - gefasst. . Stadtsenat Christine Oppitz-Plörer als…

„Ich bin stolz darauf, mit einem hervorragenden Team, mit vielen engagierten Menschen aus allen Berufs-, Gesellschafts- und Altersbereichen diesen nachhaltigen Weg für die Menschen in unserer Stadt zu gestalten. Innsbruck ist eine der lebenswertesten Städte Europas – die Menschen vertrauen unserem sicheren Weg für Innsbruck. Als Bürgermeisterin erfüllt mich das mit großer Freude und ist zugleich Auftrag, mit voller Kraft und großem Engagement für die Menschen in unserer schönen Stadt Innsbruck zu arbeiten.“

Christine Oppitz-Plörer

Newsletter-Anmeldung

© 2017 Für Innsbruck Verein zur Förderung der Politik, Kultur und Wirtschaft in der Landeshauptstadt Innsbruck