1. Vizebürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck

>> MEHR ERFAHREN

Arbeitsübereinkommen
2018-2024

>> DOWNLOAD

>> MEHR ERFAHREN

Für Innsbruck

>> GR KLUB

Aktuelles

Für Innsbruck trauert um DDr. Peter Pichler

Für Innsbruck trauert sehr um sein langjähriges, geschätztes Mitglied und Ehrenmitglied DDr. Peter Pichler, der im Alter von 88 Jahren durch kurze, schwere Krankheit am Sonntag verstorben ist. Seit der Gründung von Für Innsbruck im…
G. Berger

Gemeinsame Vorfreude auf die neue Stadtbibliothek

, , ,
Mehr Raum für Bücher & Begegnungen: Im Sockel der Amraser Straße 2 wird die Innsbrucker Stadtbibliothek schon bald ihren neuen Platz finden. Das Leseangebot für Innsbruckerinnen und Innsbrucker wird dadurch von ca. 55.000 auf 150.000…
G. Berger/FI

Recyclinghof im Westen steht auf Agenda ganz oben

Gemeindeübergreifende Kooperation sinnvoll Aktuell wird wieder einmal über einen Recyclinghof im Westen diskutiert. Die Regierung hat die Errichtung auf der Agenda, eine interkommunale Zusammenarbeit wird angestrebt. "Die uralte Diskussion…

Rad-WM 18 – Eine große Chance und Herausforderung!

,
Eine der größten Sportveranstaltungen der Welt – die UCI Straßenrad WM 2018 - findet dieses Jahr von 22. – 30. September in Innsbruck und Tirol statt. Mit rund 250 Millionen TV-Zusehern, werden Bilder aus unserer schönen Heimat in die…

Neue Kinderkrippe im Zentrum

, ,
In Kooperation zwischen Wirtschaftskammer Tirol, ISD und Stadt Innsbruck entsteht in der Meinhardstrasse eine neue Kinderkrippe, die für 24 Kleinkinder Platz bieten wird. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist nicht immer einfach.…

Sportplatz bei SoWi muss erhalten bleiben!

, , ,
Keinen Zweifel lässt Für Innsbruck Sportsprecher GR Christoph Kaufmann, dass der öffentliche Sportplatz im Bereich des Busparkplatzes auch in Zukunft erhalten bleiben muss. „Für Innsbruck hat sich stets für den Erhalt dieser wichtigen…
G. Berger

SeniorInnen in Innsbruck - hochaktuelle Zukunftsfrage

, ,
Die Wertschätzung gegenüber der älteren Generation ist für die Bürgerbewegung Für Innsbruck ein besonderes Anliegen. Wir wollen die Serviceangebote ausbauen und die Kultur- und Sporteinrichtungen in den Vordergrund stellen. Wir werden…

Polizei unterstützen statt gefährden!

,
Im Zuge des Ministertreffens fanden auch Demonstrationen statt, die sich dank der Polizei im Rahmen hielten. Einzelne Rauchbomben blieben glücklicherweise die unschöne Ausnahme. Dennoch bleiben Fragen offen, die vor allem die FPÖ dazu veranlasst…
G. Berger/FI

Richtungsschwenk in Stadtplanung erfordert Anpassungen im ÖROKO

,
Aktuell spricht der Bürgermeister von "Entdichtung" bei öffentlichen Wohnbauprojekten, wie etwa beim Campagne-Areal. Geht es nach seinen Vorstellungen, werden dort in etwa 10% weniger Wohnungen gebaut und das in einer Zeit in der die Stadt…

FI Generalversammlung: 98,8% votierten für Vorstand

Obfrau Christine Oppitz-Plörer und ihr Team wurden mit 98,8% der Stimmen bestätigt Am Freitag, den 6. Juli 2018, fand die Generalversammlung des Vereins Für Innsbruck im Berchtoldshof statt. 85 Mitglieder folgten der Einladung zur jährlichen…
G. Berger/FI

Lärmreduktion wichtig - Diskussion fehlt

, ,
Verwundert zeigt sich Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl über die medial geführte Diskussion zu einem Vorschlag für verschiedene Maßnahmen zur Lärmreduktion. „In der Regel sollten solche Themen vorab in einer Koalition…

Nachhaltige Wirtschaftspolitik fortsetzen!

,
Im Gemeinderat am 14. Juni 2018 wurden die Ausschüsse neu konstituiert. Nach der ersten Sitzung des Finanzausschusses am 3. Juli 2018, nimmt der neue Vorsitzende GR Mag. Markus Stoll Stellung zu der Arbeit im Ausschuss und Ergebnissen der…

„Ich bin stolz darauf, mit einem hervorragenden Team, mit vielen engagierten Menschen aus allen Berufs-, Gesellschafts- und Altersbereichen diesen nachhaltigen Weg für die Menschen in unserer Stadt zu gestalten. Innsbruck ist eine der lebenswertesten Städte Europas – die Menschen vertrauen unserem sicheren Weg für Innsbruck. Als Bürgermeisterin erfüllt mich das mit großer Freude und ist zugleich Auftrag, mit voller Kraft und großem Engagement für die Menschen in unserer schönen Stadt Innsbruck zu arbeiten.“

Christine Oppitz-Plörer

Newsletter-Anmeldung

© 2017 Für Innsbruck Verein zur Förderung der Politik, Kultur und Wirtschaft in der Landeshauptstadt Innsbruck