Bürgerkomitee „Wir für Christine“

v.l.: Bürgerkomitee Mitglieder DI Leonhard Steiger, Dr. Sibyllle Saßmann-Hörmann, Vorsitzender des Bürgerkomitees DI Harald Schneider, Julia Polai und Alexander Pointner.

Die Bewegung „Wir für Christine“ ist ein Zusammenschluss von Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit dem Ziel, sich für die Wiederwahl unserer Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer zu engagieren. Auf der eigenen Internetplattform www.fuer-christine.at findet jede und jeder die Möglichkeit, mit einem Statement unsere Bürgermeisterin zu unterstützen.  Schaut einfach mal rein!

Über 250 engagierte Bürgerinnen und Bürger sind bereits Teil der überparteilichen Bewegung zur Unterstützung der Wiederwahl von Christine Oppitz-Plörer. Am 27. März präsentierte Vorsitzender DI Harald Schneider mit 5 Proponenten des Bürgerkomitees „Wir für Christine Oppitz-Plörer“ ihre persönlichen Beweggründe für die Teilnahme:

DI Harald Schneider

Harald Schneider war über viele Jahre Vorstandsvorsitzender der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG und leitet als Vorsitzender des Bürgerkomitees die Bewegung „Wir für Chrsitine Oppitz-Plörer.

„Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass sich Innsbruck in den vergangenen Jahren extrem positiv entwickelt hat. Die Jahre unter der Führung unserer Bürgermeisterin waren für Innsbruck sehr erfolgreich. In den letzten 8 Jahren habe ich intensiv mit Christine zusammengearbeitet. Christine ist eine Person, die sich sehr intensiv mit Themen auseinandersetzt und am Ende eine klare Entscheidung trifft und diesen durchsetzt. Sie ist in der Lage breite Mehrheiten zustande zu bringen und das bei einer sehr umfangreichen Listenvielfalt. Von den Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt ist sie sicherlich die fähigste und beste Person für diese Aufgabe. Daher habe ich mich gerne bereit erklärt das Komitee anzuführen“, so der Vorsitzende des Bürgerkomitees DI Harald Schneider.

Julia Polai

Julia Polai ist Inhaberin der gleichnamigen Tanzschule aus Innsbruck, international erfolgreich und besonders durch ihre Funktion als Profitänzerin bei Dancing Stars bekannt.

„Ich stehe sehr gerne in diesem Komitee für Christine ein. Sie ist durchsetzungsstark und das ist genau das, was es braucht um als Frau an der Spitze einer Stadt zu stehen, die sich großartig entwickelt. Sie ist eine, die mehrere Parteien vereint, um das beste für Innsbruck zu erreichen. Sie ist genau der richtige Mensch für diese Aufgabe und deshalb unterstütze ich sie sehr gerne“, so Julia Polai.

Alexander Pointner

Alexander Pointner lebt in Amras und ist der erfolgreichste Skisprungtrainer aller Zeiten. Zudem ist er Autor verschiedenster Bücher.

„Dies ist mein erstes politisches Engagement. Es ist mir als Familienvater sehr wichtig, dass Innsbruck auf einem guten Weg ist und in der Vergangenheit hat Christine sehr viel aufgebaut. Ihr geht es stets um die Sache, und – das hab ich selbst gespürt – dass man andere ins Boot holt. Alleine kann man meistens wenig anrichten. Aber gemeinsam etwas voranzubringen ist eine besondere Qualität und das ist das, was Christine besonders gut kann. Sie kann alle ins Boot holen und gemeinsam entwickeln. Außerdem trifft Sie Entscheidungen und setzt sie durch – und das mit Herz.“ „Ich wünsche mir, dass Christine Innsbruck auch in Zukunft weitergestalten wird.“, schließt Alexander Pointern.

Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann

„Christine ist eine entscheidungsstarke Repräsentantin mit Herz und Verstand. Meine persönliches Interesse gilt der Kultur, Bildung und Wissenschaft. Christine ist die Bildung von jungen Menschen als Basis für ein gutes Leben ein großes Anliegen, was sie in verschiedenen Initiativen unter Beweis gestellt hat. Das Haus der Musik gibt Kulturschaffenden endlich wichtigen Raum und bietet eine große Plattform, um Kultur nach außen zu tragen. Ebenso die Stadtbücherei ist meiner Meinung nach eine wichtige Investition in dieser Stadt. Christine ist es wichtig, dass junge Leute ein modernes Umfeld für ihre persönliche Entwicklung vorfinden.“

DI Hartl Steiger

„Christine ist mit Abstand die Herausragende, die unsere Stadt mit Intellekt und Verstand bestens führen kann. Sie steht in der Mitte mit einer starken sozialen Ausprägung. Sie hat bewiesen, dass sie die Stadt auch mit einer politischen Minderheit mit ruhiger Hand sehr gut führen kann. Christine kann gut zuhören, ist geradlinig und entscheidungsstark. Ich habe mich dazu entschlossen, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer zu unterstützen, da sie immer am Boden geblieben ist und die Stadt gut geführt hat.“