Das Bürgerkomitee „Wir für Christine Oppitz-Plörer“ konnte mehrere Abende nutzen, um sich persönlich mit Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer auszutauschen. Dabei stieg die Zahl der Unterstützerinnen und Unterstützer stetig weiter, sodass beim letzten großen Treffen vor den heutigen Wahlen im Autohaus Unterberger eine große Zahl an Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen zusammentraf.

„Wir stehen vor einer Richtungswahl und wir wollen eine klare und stabile Entscheidung für unsere Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer. Ziel ist es die Stichwahl zu erreichen, dafür treten wir gemeinsam als unabhängige und überparteiliche Bewegung ein“, so der Vorsitzende des Bürgerkomitees DI Harald Schneider.

„Es wird auch in Zukunft eine große Managementaufgabe sein, zwischen den verschiedensten Gruppierungen durch Zusammenarbeit Mehrheiten für die weitere Entwicklung unserer Stadt zu finden. Christine Oppitz-Plörer und ihre Liste Für Innsbruck fühlen sich ausschließlich der Stadt Innsbruck und ihren Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet. Dieser erfolgreiche Weg soll fortgesetzt werden“, so Schneider dessen Bewegung mittlerweile über 320 Mitglieder zählt.