Auszeichnung für Umbrüggler Alm

Architektur prägt unsere Stadt
Innsbruck setzt seinen Weg fort!

Höchst erfreut zeigt sich Für Innsbruck Klubobmann und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wohnbau und Projekte über die jüngste Auszeichnung der Umbrüggler Alm mit dem Architektur Europa-Preis „Prix Versailles“.

„Innsbrucks alpin urbanes Umfeld wird auch maßgeblich von der Architektur geprägt. Die Wettbewerbskultur und der Gestaltungswillen der Stadtregierung führt nachweislich zu den besten Ergebnissen, wie auch die jüngste Auszeichnung der Umbrüggler Alm eindrucksvoll belegt“, so Für Innsbruck Klubobmann und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung GR Mag. Lucas Krackl.

Diskutierte Projekte werden erfolgreich

„Egal ob die Hungerburgbahn neu, die Autobahnabfahrt Mitte, die SOWI-Fakultät, das Rathaus, das Kaufhaus Tyrol oder die Umbrüggler Alm – alle Projekte wurden im Vorfeld intensiv diskutiert und mehrfach hinterfragt. Ob eine Volksbefragung eine Befürwortung erzielt hätte, wissen wir nicht. Heute werden diese Erfolgsprojekte jedenfalls kaum mehr in Frage gestellt. Das zeigt, dass der Weg über Wettbewerbe, intensiver Befassung der Politik gepaart mit Gestaltungswillen der Richtige ist“, schließt Krackl.