Betriebsbesuch bei der Firma Axess

Firmenbesuch bei Axess

Kürzlich stattete Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, die seitens Für Innsbruck von Wirtschaftssprecher GR Mag. Markus Stoll begleitet wurde, der Firma Axess einen Besuch ab. Besonders erfreut zeigen sich beide, dass sich vermehrt innovative Unternehmen in Innsbruck ansiedeln, was wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand für unsere Region bedeutet.

Die Firma Axess ist mit ihren über 70 MitarbeiterInnen auf Expansionskurs.  Bei ihrem Betriebsbesuch in der Innsbrucker Rossau erhielt Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer detaillierte Einblicke in das Unternehmen. So hat der Hersteller von berührungslosen Zutrittssystemen beispielsweise eine zusätzliche Halle errichtet, um mit neuen Maschinen die Nachfrage zu bewältigen. Das Beste: Sogar China kauft bei uns – nicht umgekehrt. Wer das System ausprobieren möchte, kann das im Winter am Patscherkofel. Hier wurde die Firma mit der Lieferung des Zutrittssystemen beauftragt. Schön, wenn man auf Produkte mit Weltrang aus der Heimat zählen kann!

Außerdem hat Axess so einiges zu bieten: Von innovativen Softwarelösungen bis hin zu modernen Zutrittssystemen, ein Allround- und Fullservice-Partner, wenn es um den öffentlichen Zugang in Sport, Freizeit, Kultur und Verkehr geht. Und was besonders hervorzuheben ist: Bei Axess kommt alles aus einer Hand. Von den Zutrittstickets aus eigener Produktion, den individuellen Zutrittssystemen oder der passenden Software für die Sammlung von Konfigurations- und CRM-Daten.