Mag.a Christine Oppitz-Plörer

Bürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer wurde am 7. Juni 1968 geboren und ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Nach der Matura am „Wirtschaftskundlichen Realgymnasium der Ursulinen“ besuchte sie den Abiturientenkurs an der Handelsakademie in Innsbruck und nahm anschließend ihr Studium der Volkswirtschaft, welches sie 1993 erfolgreich absolvierte. Als Büroleiterin bei den damaligen Tiroler Landeskrankenanstalten war sie im Vorstandsbereich mit der Zuständigkeit für Bau, Technik und Finanzen tätig. 2002 absolvierte Christine Oppitz-Plörer den Ausbildungslehrgang zur „Diplomierten Krankenhausbetriebswirtin“.

Im Jahr 2000 kandidierte Christine Oppitz-Plörer erstmals auf der Liste Für Innsbruck und zog in den Gemeinderat ein. Von Dezember 2002 bis Juni 2009 war sie als Stadträtin für die Bereiche Erziehung, Bildung, Gesellschaft, Kinder- und Jugendbetreuung, Familie, Frauen und Seniorinnen verantwortlich. Am 8. Juni 2009 wählte sie der Innsbrucker Gemeinderat mit 34 von 40 Stimmen zur Vizebürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck. Am 8. März 2010 erfolgte die Wahl zur Bürgermeisterin von Christine Oppitz-Plörer als Nachfolgerin von Altbürgermeisterin KRin Hilde Zach. Bei den folgenden Gemeinderatswahlen 2012 wählten die Bürgerinnen und Bürger bei der ersten Direktwahl in der Geschichte der Landeshauptstadt Innsbruck Christine Oppitz-Plörer zur Bürgermeisterin.

Aktuelles

Treffen der Wahlbeisitzer

,
Zu einem gemütlichen Beisammensein fanden sich am 15. Februar zahlreiche Wahlbeisitzer für die Gemeinderatswahlen im Bierstindl ein. Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer hatte die von Für Innsbruck nominierten Freiwilligen eingeladen,…

Gratulation zu drei dreistelligen Geburtstagen

, ,
Drei ganz besonderen Jubilarinnen durfte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer Anfang Februar einen Besuch abstatten. Die drei Damen haben drei sehr unterschiedliche Lebensgeschichten, jedoch eines gemeinsam: sie feierten vor Kurzem…

Innsbruck inspiriert: stadt_potenziale 2018

, ,
Die Stadt Innsbruck fördert mit der Kunst- und Kulturinnovationsförderung „stadt_potenziale“ jährlich Projekte aus der freien Innsbrucker Kulturszene, die innovativ und qualitätsvoll wichtige Aspekte und Fragen des heutigen städtischen…

Büchsenhausen-Stipendium überreicht

,
Die Tiroler Landeshauptstadt verfügt über eine facettenreiche Kunst- und Kulturszene, die Kunstinteressierte wie -schaffende gleichermaßen anzieht. Dies trifft auch auf Marianna Christofides aus Zypern zu. Sie wurde im Rahmen des internationalen…

Facebook Posts

Gestern habe ich im Namen der Landeshauptstadt Innsbruck dem SPAK Tirol zum 33. Geburtstag gratuliert. Das Sozialressort ist in Innsbruck sehr wichtig. Den hohen Wert und die Kontinuität erkennt man auch daran, dass in dieser Zeit lediglich zwei Wechsel in der politischen Ressortverwantwortung stattgefunden haben. Seit 1985 bietet dieser Zusammenschluss der Sozialvereine oder besser Institutionen Hilfe für Betroffene, die - wie Gabi Plattner vom Frauenhaus sagt - keine Lobby haben. Es ist bewundernswert mit welchem Einsatz hier die verschiedenen Vereine für verschiedenste Menschen in unterschiedlichen Notlagen seit so langer Zeit gearbeitet wird. Ebenso möchte ich betonen, wie wichtig dieser Einsatz für Politik und Behörden ist. Der SPAK verteidigt hier nicht nur die Betroffenen und deren Absicherung, sondern fungiert als Ideengeber und stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen Betroffenen und Behörden dar. So übernimmt der SPAK eine große Verantwortung für unsere Gesellschaft - mein großer Dank und meine Wertschätzung dafür! 👏

Gestern habe ich im Namen der Landeshauptstadt Innsbruck dem SPAK Tirol zum 33. Geburtstag gratuliert. Das Sozialressort ist in Innsbruck sehr wichtig. Den hohen Wert und die Kontinuität erkennt man auch daran, dass in dieser Zeit lediglich zwei Wechsel in der politischen Ressortverwantwortung stattgefunden haben. Seit 1985 bietet dieser Zusammenschluss der Sozialvereine oder besser Institutionen Hilfe für Betroffene, die - wie Gabi Plattner vom Frauenhaus sagt - keine Lobby haben. Es ist bewundernswert mit welchem Einsatz hier die verschiedenen Vereine für verschiedenste Menschen in unterschiedlichen Notlagen seit so langer Zeit gearbeitet wird. Ebenso möchte ich betonen, wie wichtig dieser Einsatz für Politik und Behörden ist. Der SPAK verteidigt hier nicht nur die Betroffenen und deren Absicherung, sondern fungiert als Ideengeber und stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen Betroffenen und Behörden dar. So übernimmt der SPAK eine große Verantwortung für unsere Gesellschaft - mein großer Dank und meine Wertschätzung dafür! 👏 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Veröffentlicht 16.02.18

 

Auf Facebook kommentieren

ausgezeichnet !👍

Gratulation an Marianna Christofides – im Rahmen des internationalen Fellowship-Programmes für Kunst und Theorie wurde sie für das Stipendium für das Künstlerhaus Büchsenhausen ausgewählt! Die Künstlerin und Filmemacherin stammt aus Zypern, lebt in Berlin und stellt ihre Werke international aus. Innsbruck unterstützt das Programm mit einer jährlichen Förderung von 5.000 Euro.

Gratulation an Marianna Christofides – im Rahmen des internationalen Fellowship-Programmes für Kunst und Theorie wurde sie für das Stipendium für das Künstlerhaus Büchsenhausen ausgewählt! Die Künstlerin und Filmemacherin stammt aus Zypern, lebt in Berlin und stellt ihre Werke international aus. Innsbruck unterstützt das Programm mit einer jährlichen Förderung von 5.000 Euro. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Veröffentlicht 16.02.18

Mehr anzeigen

Tweets

Marianna Christofides Kunst geht um die Welt – und jetzt darf sich die Filmemacherin über das Büchsenhausen-Stipendium freuen!#ibktwit #innsbruck #buechsenhausen-stipendium
#kunstundkultur

Marianna Christofides Kunst geht um die Welt – und jetzt darf sich die Filmemacherin über das Büchsenhausen-Stipendium freuen!#ibktwit #innsbruck #buechsenhausen-stipendium
#kunstundkultur

Am 21. Februar 2018 dreht sich unser #Livestream noch einmal um das Thema "#Sicherheit in #Innsbruck". Diesmal etwas früher. Wir gehen bereits um 13 Uhr #live. Ich freue mich über eure Fragen in den Kommentaren auf https://t.co/CIpgayPPvI #ibktwit

Am 21. Februar 2018 dreht sich unser #Livestream noch einmal um das Thema "#Sicherheit in #Innsbruck". Diesmal etwas früher. Wir gehen bereits um 13 Uhr #live. Ich freue mich über eure Fragen in den Kommentaren auf https://t.co/CIpgayPPvI #ibktwit

Gleich startet unser #Livestream zum Thema: "#Ehrenamt in #Innsbruck". Es würde mich sehr freuen, wenn ich eure Fragen live beantworten darf. Bitte schreibt mir einfach in die Kommentare auf Facebook https://t.co/tp9nYcIXdh . Los geht es um 18 Uhr. #intirol #live #ibktwit

Gleich startet unser #Livestream zum Thema: "#Ehrenamt in #Innsbruck". Es würde mich sehr freuen, wenn ich eure Fragen live beantworten darf. Bitte schreibt mir einfach in die Kommentare auf Facebook https://t.co/tp9nYcIXdh . Los geht es um 18 Uhr. #intirol #live #ibktwit

Am kommenden Mittwoch ist unser Thema im #Facebook-#Livestream "#Ehrenamt in #Innsbruck". Es würde mich sehr freuen, wenn ich eure Fragen #live beantworten darf. Schreibt mir einfach in die Kommentare auf: https://t.co/tp9nYcIXdh Los geht's um 18 Uhr. #ibktwit #intirol #tirol

Am kommenden Mittwoch ist unser Thema im #Facebook-#Livestream "#Ehrenamt in #Innsbruck". Es würde mich sehr freuen, wenn ich eure Fragen #live beantworten darf. Schreibt mir einfach in die Kommentare auf: https://t.co/tp9nYcIXdh Los geht's um 18 Uhr. #ibktwit #intirol #tirol

Gleich startet unser Livestream zum Thema "Innsbruck in Europa". Ich freue mich wenn ihr zuschaut und Fragen stellt. Eure Christine.

Gleich startet unser Livestream zum Thema "Innsbruck in Europa". Ich freue mich wenn ihr zuschaut und Fragen stellt. Eure Christine.
Mehr anzeigen