Bildung und Kultur für alle
Stadtbibliothek ist soziales Impulspaket 

Heute eröffnet die neue Stadtbibliothek für die Öffentlichkeit und alle sind eingeladen, sich ein Bild von dem neuen Kultur- und Bildungszentrum der Stadt zu machen. Mit Veranstaltungen für alle Altersgruppen wird von Leseförderung für die Kleinsten bis hin zu spannenden Veranstaltungen und Lesungen das vielfältige Angebot abgerundet.

„Offen, einladend, barrierefrei, bestens erreichbar und konsumfrei – so wird die neue Stadtbibliothek zum Wohnzimmer der Stadt Innsbruck. Bildung und Kultur gehören für uns zu den wichtigsten Bereichen, die eine Stadt ihren Bürgerinnen und Bürgern bieten kann. Mit der heutigen Eröffnung beginnt ein großes soziales Impulspaket zu wirken, welches auch den künftigen Generationen kostenlosen Zugang zu Bildung und Kultur ermöglichen wird“, so Vizebürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer.

Ein Meilenstein unserer Bildungspolitik

„Ich freue mich sehr über das neue großartige Angebot, das auch dazu beitragen wird, die Freude und Lust am Lesen zu fördern. Aus meiner beruflichen Tätigkeit weiß ich, dass Österreich bei der Lesekompetenz alleine im EU-Vergleich hinterherhinkt. Es braucht also dringend Schwerpunkte in der Bildung, aber auch attraktive Angebote außerhalb der Schulen. Ich danke Christine Oppitz-Plörer für ihren Mut und ihre Weitsicht, dass wir mit der neuen Stadtbibliothek auch einen großen bildungspolitischen Schritt setzen konnten und dies trotz zahlreicher Widerstände gelungen ist“, so Für Innsbruck Bildungssprecherin Mag. Brigitte Berchtold.

Persönlicher Lieblingsplatz für viele Innsbruckerinnen und Innsbrucker

„Die Idee, eine Bibliothek nicht nur als Raum für Wissensspeicherung- und Vermittlung sondern auch als einen Ort der Begegnung und des Austausches zu sehen ist ein wunderbarer Ansatz und wird mit der neuen Stadtbibliothek auch ausgezeichnet umgesetzt. Diese offene Einstellung – dass jeder willkommen ist, um zu lesen, zu lernen oder einfach ein bisschen Zeit abseits des alltäglichen Trubels zu verbringen – gefällt mir persönlich besonders gut. Die neue Stadtbibliothek wird sicher zu einem ganz persönlichen Lieblingsplatz für viele Innsbruckerinnen und Innsbrucker werden!“, so Für Innsbruck Kultursprecherin Theresa Ringler.

Machen Sie sich ein Bild!

„Wir laden alle Innsbruckerinnen und Innsbrucker herzlichst ein, die neue Stadtbibliothek in der Amraser Straße 2 bald zu besuchen und sich ein Bild vom neuen Wohnzimmer der Stadt zu machen“, freuen sich Oppitz-Plörer, Berchtold und Ringler abschließend auf die Eröffnungstage.