Innsbruck & Europa: Parlamentarier zu Besuch im Gemeinderat

Abgeordneter Heinz K. Becker zu Gast

Bessere Kooperation und Abstimmung stehen im Mittelpunkt der EU-Diskussionsrunde im Gemeinderat. Auf Initiative von Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, werden seit einiger Zeit regelmäßig Abgeordnete des Europäischen Parlamentes zu Gemeinderatssitzungen eingealden.

„Die Abgeordneten können hier von ihrer Arbeit berichten und wir werden gemeinsam den Kontakt intensivieren. Dabei geht es nicht um ideologische Linien, sondern um einen ernsthaften, inhaltlichen Austausch. Diese Art der Diskussionen findet österreichweit einzigartig in einer Stadt statt“, erläutert Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer.

Sicherheit und Pflege als Zukunftsthemen

In diesem Sinne sprach der EU-Abgeordnete Heinz K. Becker über die Rolle der Europäischen Union in der Welt und die Notwendigkeit der Zusammenarbeit aller: „Wir arbeiten für Europa und nicht gegen Europa. Dieses Projekt ist alternativlos.“ Ausführlich referierte er ebenso als Sicherheitssprecher über sein Hauptthema, sowie ebenso über die Herausforderungen der Pflege in der Zukunft. Bei seinem Vortrag vergaß er aber auch nicht zu erwähnen, dass Österreich zu den „größten Abholern von EU-Förderungen“ in ganz Europa zähle.

Neben dem ehemaligen Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Othmar Karas diskutierten auch bereits Ulrike Lunacek und die EU-Abgeordnete Karoline Graswander-Hainz mit dem Innsbrucker Gemeinderat. (FI, IKM)