1. Vizebürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck

>> MEHR ERFAHREN

Arbeitsübereinkommen
2018-2024

>> DOWNLOAD

>> MEHR ERFAHREN

Für Innsbruck

>> GR KLUB

Aktuelles

Christian Forcher

Für Innsbruck mit klarem Nein zu generellem Tempo 30!

Lärmreduktion bleibt wichtiges Thema Generelles Tempo 30 hat keine Mehrheit Zu den jüngsten Vorschlägen zur Lärmreduktion gab es mittlerweile politische Gespräche in denen sich die Koalition - und folglich eine Mehrheit im Stadtsenat…

Wirtschaftspolitik erfordert Verlässlichkeit und keinen Zickzackkurs

,
Sämtliche Garagen sind wirtschaftlich erfolgreich und tragen sich selbst Verwundert zeigt sich Für Innsbruck Wirtschaftssprecher GR Mag. Markus Stoll zum aktuellen Meinungsschwenk des Bürgermeisters zur Errichtung der Tiefgaragen beim…
G. Berger/FI

Neue Lösung für Reisebusse darf keine Verschlechterungen bringen

, , ,
Durch das MCI Projekt musste eine Lösung für die Unterbringung der zahlreichen Reisebusse gefunden werden. Aufgrund des begrenzten Platzes am derzeitigen Areal ist der Vorschlag für eine Busgarage entstanden. Durch den Planungsstopp durch…

Seitenblicke

Eine heitere Runde saß am größten Tisch im Café des Wohnheims Saggen und unterhielt sich angeregt, als Bürgermeisterin Mag.Christine Oppitz-Plörer mit einem üppigen Blumenstrauß zur Tür hereinkam. Mit einem strahlenden Lächeln wartete…

76% Zustimmung sind Ergebnis eines zweijährigen Entscheidungsprozesses

Alternative Fakten zu verbreiten ist keine seriöse Politik 
Die neue Patscherkofelbahn wird wesentlich mehr Menschen auf den Hausberg bringen und generell zu vielen Verbesserungen und neuen Angeboten beitragen. Für Innsbruck Klubobmann…

Haltlose Verunglimpfungen sind zu verurteilen!

Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch zu bestätigten Verunglimpfungen durch ein Mitglied der Bürgerinitiativen: Anonyme Anschuldingen sind feig und niederträchtig Distanzierung der Bürgerinitiativen zu erwarten Für Innsbruck…

Anerkennung für LeiterInnen der Seniorenstuben

Ein herzliches „Danke“ Anerkennung für LeiterInnen der SeniorInnenstuben  In insgesamt 42 SeniorInnenstuben haben ältere InnsbruckerInnen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, Aktivitäten mit anderen SeniorInnen zu…

Seitenblicke

Am 14. Februar überrreichte Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer zusammen mit Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und den Für Innsbruck Gemeinderäten Klubobmann Mag. Lucas Krackl, GRin Gerda Springer, GR Kurt Wallasch, GR Franz…

SeniorInnen beziehen Heim in der Liebeneggstraße

 Wohnanlage im neuen Stadtteilzentrum Wilten übergeben Große Freude kam bei 21 SeniorInnen am Faschingsdienstag auf. Nicht die Narrenzeit, sondern eine Schlüsselübergabe war Grund dafür. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer…

Grünes Licht für Bau der neuen Patscherkofelbahn

Einspruch des Österreichischen Alpenvereins wurde abgelehnt Die neue Patscherkofelbahn steht kurz vor dem Baustart. Die erforderliche seilbahnrechtliche Baugenehmigung für die beantragte Errichtung der neuen Seilbahn wurde durch das Landesverwaltungsgericht…

Innsbrucker Hausberg wird zukunftsfit

Grundlegende Informationen zum Projekt am Hausberg Bis Ende des Jahres soll sie stehen – die neue Patscherkofelbahn samt Attraktivierung des Berges. Der Zeitplan steht. Im Gemeinderat Ende 2015 wurde beschlossen, den Hausberg mit einem umfangreichen…

Für Innsbruck steht zu Projekt am Hausberg

Zukunft des Patscherkofels wird nachhaltig gesichert Ein mehr als klares Signal für die Umsetzung des Zukunftsprojektes am Patscherkofel gibt die Bürgermeisterliste Für Innsbruck. "Mit der Entscheidung für den Neubau der Patscherkofelbahn…

„Ich bin stolz darauf, mit einem hervorragenden Team, mit vielen engagierten Menschen aus allen Berufs-, Gesellschafts- und Altersbereichen diesen nachhaltigen Weg für die Menschen in unserer Stadt zu gestalten. Innsbruck ist eine der lebenswertesten Städte Europas – die Menschen vertrauen unserem sicheren Weg für Innsbruck. Als Bürgermeisterin erfüllt mich das mit großer Freude und ist zugleich Auftrag, mit voller Kraft und großem Engagement für die Menschen in unserer schönen Stadt Innsbruck zu arbeiten.“

Christine Oppitz-Plörer

Newsletter-Anmeldung

© 2017 Für Innsbruck Verein zur Förderung der Politik, Kultur und Wirtschaft in der Landeshauptstadt Innsbruck