1. Vizebürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck

>> MEHR ERFAHREN

Arbeitsübereinkommen
2018-2024

>> DOWNLOAD

>> MEHR ERFAHREN

Für Innsbruck

>> GR KLUB

Aktuelles

Krackl

Das Haus der Musik ist eröffnet

,
Nach dreijähriger Bauzeit wurde vergangenen Samstag das Haus der Musik feierlich eröffnet. Am Beginn stand ein Landesüblicher Empfang auf dem neuen Vorplatz des Hauses der Musik, welcher durch die Schützenkompanie "Alter Schießstand" und…

Fakten zur Finanzierung der Stadtbibliothek

Lesen bildet und schützt vor Unwissenheit Kürzlich berichtete die Tiroler Tageszeitung über sogenannte „Mietkonditionen" der neuen Stadtbibliothek. Die Opposition griff reflexartig den Ball auf und fordert umgehend einen Sondergemeinderat.…
Krackl

Rad-WM großer Erfolg - Danke an alle Beteiligten!

,
Die Rad-WM 2018 ist Geschichte und das Buch der Sportstadt Innsbruck um ein großes Kapitel reicher. Mit viel Geduld, Verständnis und der Hilfe zahlreicher Helfer wurde die Rad-WM zu einem großen Fest, dessen Werbewert weltweit kaum zu bemessen…

5.100 Einsätze der Berufsfeuerwehr

Sicherheit rund um die Uhr Rund 5.100 mal war die Berufsfeuerwehr Innsbruck (BFI) 2016 für die Sicherheit der Bevölkerung unterwegs. Dabei galt es neben Standardaufgaben auch viele schwierige Einsätze zu bewältigen. Eine umfassende Aus-…

FPÖ verhindert Maßnahmen gegen Bettelei!

Bleiben Sie bei der Wahrheit Herr Rudolf FPÖ verhinderte wesentliche Maßnahmen gegen Bettelei Erstaunt zeigt sich Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch über die jüngsten Aussagen des selbsternannten Law&Order Politikers…

Seitenblicke

Eine heitere Runde saß am größten Tisch im Café des Wohnheims Saggen und unterhielt sich angeregt, als Bürgermeisterin Mag.Christine Oppitz-Plörer mit einem üppigen Blumenstrauß zur Tür hereinkam. Mit einem strahlenden Lächeln wartete…

76% Zustimmung sind Ergebnis eines zweijährigen Entscheidungsprozesses

Alternative Fakten zu verbreiten ist keine seriöse Politik 
Die neue Patscherkofelbahn wird wesentlich mehr Menschen auf den Hausberg bringen und generell zu vielen Verbesserungen und neuen Angeboten beitragen. Für Innsbruck Klubobmann…

Haltlose Verunglimpfungen sind zu verurteilen!

Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch zu bestätigten Verunglimpfungen durch ein Mitglied der Bürgerinitiativen: Anonyme Anschuldingen sind feig und niederträchtig Distanzierung der Bürgerinitiativen zu erwarten Für Innsbruck…

Anerkennung für LeiterInnen der Seniorenstuben

Ein herzliches „Danke“ Anerkennung für LeiterInnen der SeniorInnenstuben  In insgesamt 42 SeniorInnenstuben haben ältere InnsbruckerInnen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, Aktivitäten mit anderen SeniorInnen zu…

Seitenblicke

Am 14. Februar überrreichte Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer zusammen mit Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und den Für Innsbruck Gemeinderäten Klubobmann Mag. Lucas Krackl, GRin Gerda Springer, GR Kurt Wallasch, GR Franz…

SeniorInnen beziehen Heim in der Liebeneggstraße

 Wohnanlage im neuen Stadtteilzentrum Wilten übergeben Große Freude kam bei 21 SeniorInnen am Faschingsdienstag auf. Nicht die Narrenzeit, sondern eine Schlüsselübergabe war Grund dafür. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer…

Grünes Licht für Bau der neuen Patscherkofelbahn

Einspruch des Österreichischen Alpenvereins wurde abgelehnt Die neue Patscherkofelbahn steht kurz vor dem Baustart. Die erforderliche seilbahnrechtliche Baugenehmigung für die beantragte Errichtung der neuen Seilbahn wurde durch das Landesverwaltungsgericht…

„Ich bin stolz darauf, mit einem hervorragenden Team, mit vielen engagierten Menschen aus allen Berufs-, Gesellschafts- und Altersbereichen diesen nachhaltigen Weg für die Menschen in unserer Stadt zu gestalten. Innsbruck ist eine der lebenswertesten Städte Europas – die Menschen vertrauen unserem sicheren Weg für Innsbruck. Als Bürgermeisterin erfüllt mich das mit großer Freude und ist zugleich Auftrag, mit voller Kraft und großem Engagement für die Menschen in unserer schönen Stadt Innsbruck zu arbeiten.“

Christine Oppitz-Plörer

Newsletter-Anmeldung

© 2017 Für Innsbruck Verein zur Förderung der Politik, Kultur und Wirtschaft in der Landeshauptstadt Innsbruck