#backmas 2018

Gemeinsam backen
für einen guten Zweck!

Samstag, 1.12. | 9.00 Markthalle Innsbruck

>> Näheres auf Facebook

1. Vizebürgermeisterin

Christine Oppitz-Plörer - Für Innsbruck

>> MEHR ERFAHREN

Arbeitsübereinkommen
2018-2024

>> DOWNLOAD

>> MEHR ERFAHREN

Für Innsbruck

>> Gemeinderatsklub

Aktuelles

Das neue Wohnzimmer der Stadt

Bildung und Kultur für alle Stadtbibliothek ist soziales Impulspaket  Heute eröffnet die neue Stadtbibliothek für die Öffentlichkeit und alle sind eingeladen, sich ein Bild von dem neuen Kultur- und Bildungszentrum der Stadt zu machen. Mit…

Mehr Sicherheit für Mentlgasse!

,
Priorität für Entzerrung der Situation in Mentlgasse. Alkoholverbot nur eine Maßnahme von vielen! Offener Drogenkonsum, Belagerungen, Pöbeleien und Gewaltdelikte - wie Berichte, Besichtigungen und Besprechungen vor Ort mehrfach ergeben…
FI/G. Berger

Stopp dem Ausverkauf von Volksvermögen!

,
Die Österreichischen Bundesforste haben das Baurecht für das Haus in der Blasius-Hueber-Straße 4 an einen privaten Investor verkauft. Seitdem gibt es Pläne zum Abbruch des charakteristischen und historischen wertvollen Gebäudes. Die Republik…

Football-Trainingsanlage nimmt Gestalt an

,
Über viele Jahre fand das Trainingszentrum für American Football im Sieglanger seine Heimat. Der Platz reichte aber schon lang nicht mehr aus und so kam es unter maßgeblicher Beteiligung des früheren Vizebürgermeisters und Sportreferenten…
G. Berger

Mehr Sicherheit auf Schutzweg in Igls

, ,
Im vergangenen Gemeinderat brachte GRin Theresa Ringler nach einem Lokalaugenschein vor Ort einen Antrag zur Verbesserung der Sicherheit beim Schutzweg auf der Igler Straße ein. "Die Igler Straße verzeichnet, insbesondere in den Morgenstunden,…
G. Berger

Beißkorbpflicht für gefährliche Hunde

,
Im vergangenen Gemeinderat setzte Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch eine Initiative und fordert mittels Antrag die Einführung einer Beißkorbpflicht für gefährliche Hunde. Primär sind die Hundehalter für ihren Hund verantwortlich…

Innsbruck@Night wieder Erfolgsgeschichte

,
85.000 strömten in die Stadt Innsbruck Hocherfreut zeigt sich Innsbrucks Wirtschaftsreferentin und Vizebürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer über den neuerlich erfolgreichen Verlauf von Innsbruck@Night, welches bereits zum 8. Mal…
Krackl

Das Haus der Musik ist eröffnet

Nach dreijähriger Bauzeit wurde vergangenen Samstag das Haus der Musik feierlich eröffnet. Am Beginn stand ein Landesüblicher Empfang auf dem neuen Vorplatz des Hauses der Musik, welcher durch die Schützenkompanie "Alter Schießstand" und…
C. Forcher

Freizeitticket: Ratenzahlung ermöglichen

, , , ,
Pünktlich zum Verkaufsstart des Freizeittickets starten auch wieder Diskussionen über mögliche Verbesserungen. Das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt, wenngleich die einmalige Zahlung viele Familien vor finanzielle Herausforderungen…

Wie sieht das neue Bergsilvester aus?

Die Koalitionsparteien haben sich kürzlich auf eine Neuausrichtung des Bergsilvesters verständigt. Während ein kompletter Relaunch für 2019 angedacht ist, wird es dieses Jahr dennoch schon zu ersten Veränderungen kommen: ein zentraler…

Bergsilvester: Feierlaune auch auf Marktplatz

Auch künftig soll der Marktplatz für Menschen in Feierlaune zur Verfügung stehen. Während das Zentrum des diesjährigen Bergsilvesters vor die Hofburg gerückt und dort mit der Operette und internationaler Musik auch kulturell höher gestellt…
G. Berger/FI

Jahreswechsel: Bergsilvester neu denken

,
Ein Relaunch des Bergsilvesters im kommenden Jahr steht bevor. Schon dieses Jahr erwarten die BesucherInnen einige Veränderungen. So soll der größte Treffpunkt vor der Hofburg dem Landestheater und dem neuen Haus der Musik entstehen. Eine…

„Ich bin stolz darauf, mit einem hervorragenden Team, mit vielen engagierten Menschen aus allen Berufs-, Gesellschafts- und Altersbereichen diesen nachhaltigen Weg für die Menschen in unserer Stadt zu gestalten. Innsbruck ist eine der lebenswertesten Städte Europas – die Menschen vertrauen unserem sicheren Weg für Innsbruck. Als Bürgermeisterin erfüllt mich das mit großer Freude und ist zugleich Auftrag, mit voller Kraft und großem Engagement für die Menschen in unserer schönen Stadt Innsbruck zu arbeiten.“

Christine Oppitz-Plörer

Newsletter-Anmeldung

© 2017 Für Innsbruck Verein zur Förderung der Politik, Kultur und Wirtschaft in der Landeshauptstadt Innsbruck