Sicheres Innsbruck: Polizeiinspektion Bahnhof fertig!

Die Stadt Innsbruck beteiligt sich mit 400.000 Euro an der Errichtung der neuen Polizeiinspektion am Innsbrucker Hauptbahnhof. Insgesamt wurden auf 600 m² Fläche 32 Räumlichkeiten geschaffen.

Rechtzeitig vor dem Jahresende wurden die Räume im bekannten „Uhrturmgebäude“ an die Polizei übergeben. Nun steht die Einrichtung der Inspektion an, und so erhält Innsbruck eine topmoderne Polizeiinspektion am größten Bahnhof von Tirol. Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer war bei der Schlüsselübergabe dabei und wünschte der Polizei alles Gute für die Arbeit an diesem wichtigen Standort.

Fraktion Für Innsbruck zeigt sich zufrieden

„Sicherheit ist ein großes Bedürfnis der Bevölkerung und speziell im Bereich des Bahnhofes haben wir stets mehr Polizeipräsenz gefordert, um das subjektive Sicherheitsgefühl zu stärken. Ich freue mich daher sehr, dass in Bälde die Inspektion in Betrieb gehen wird“, so Für Innsbruck Sicherheitssprecher GR Kurt Wallasch.

..

Ebenfalls zufrieden zeigt sich Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl: „Es ist zwar nach wie vor nicht richtig, dass eine Stadt in so großem Ausmaß eine hoheitliche Aufgabe mitfinanziert, im Sinne der Sicherheit unserer Bevölkerung begrüßen wir aber die neue Einrichtung“.