Sicherheit am Bahnhof: Polizeiinspektion feierlich eröffnet

Am 29. März 2017 war es so weit: Die neue Polizeiinspektion am Bahnhof wurde im sogenannten Uhrturm offiziell eröffnet. Seitens der Politik nahmen zahlreiche Vertreter aus Bund, Land und Stadt am Festakt teil. Neben Innenminister Wolfgang Sobotka und Verkehrsminister Jörg Leichtfried besuchten Landeshauptmann Günther Platter und Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer gemeinsam mit Gemeinderäten, u.a. Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl, die Eröffnungsfeierlichkeiten. Umrahmt wurde die Zeremonie von der Polizeimusik Tirol.

„Wir wollen das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung massiv verbessern und gegen die Dealerszene, die fest in den Händen illegal aufhaltender Nordafrikaner liegt – ankämpfen“, so Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, die in den Mitarbeitern der neuen Dienststelle starke Verbündete für dieses wichtige Anliegen sieht.

Im Anschluss an die Ansprachen fand eine ausführliche Besichtigung der Räumlichkeiten statt, bei der sich Inneminister Sobotka und Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer von den Arbeitsbedingungen der Polizisten machen konnten.

„Auch wenn wir nicht für die Finanzierung von Polizeidienststellen zuständig sind, so war es schlussendlich eine gute Entscheidung mit unserem Beitrag die Realisierung voranzutreiben“, freut sich auch Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl über die Eröffnung.

Zahlen & Fakten

Seit der inoffiziellen Eröffnung zwei Monate zuvor, haben die 48 Beamten 180 Personen festgenommen und weitere 1.600 Personen kontrolliert. Die Stadt Innsbruck hat mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 400.000 Euro einen wesentlichen Beitrag für die Realisierung der Polizeiinspektion geleistet.