Das Freizeitticket ist eine Erfolgsgeschichte und ermöglicht vielen Innsbruckerinnen und Innsbruckern die Nutzung hochwertigster Sport- und Freizeiteinrichtungen. Das jahrelange Thema rund um Parkgebühren für Tourengeher ist auch heuer wieder aktuell. Überrascht zeigt sich Für Innsbruck Sportsprecher, GR Christoph Kaufmann, über die aktuelle Überlegung von Tourengehern mit Freizeitticket Parkgebühren zu verlangen, während „normale“ Skifahrer ohne zusätzliche Parkgebühren parken sollen.

„Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum Skitourengeher mit Freizeitticket Parkgebühren zahlen sollten, wenn gleichzeitig die ’normalen‘ Skifahrer gratis parken können. Es stellt sich schon die Frage wie das kontrolliert und organisatorisch abgewickelt werden soll. Hier müssen die Karten spätestens zum Saisonstart rasch auf den Tisch“, so Für Innsbruck Sportsprecher GR Christoph Kaufmann.