Einträge von FI Webredaktion

, , ,

Suchtprävention zum Schutz unserer Kinder

Die aktuellen Statistiken der Polizei sind zum einen erfreulich wenn es um die Zahl der Anzeigen im Bereich Suchtmittelkriminalität geht und zum anderen mehr als besorgniserregend wenn man die Zunahme des Drogenhandels beachtet. Auch kürzlich veröffentlichte Untersuchungen des Abwassers belegen, dass der Drogenmissbrauch offensichtlich zunimmt. Für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen, müssen wir für […]

,

Handelsnächte sind Erfolgsgeschichte

Die aus dem Markenbildungsprozess der Stadt Innsbruck gemeinsam mit Wirtschaft und Tourismus hervorgegangene Herbstveranstaltung Innsbruck@Night fand bereits achtmal statt und zog alleine letztes Jahr 85.000 Besucher in die Stadt. Das Pendant im Frühsommer „Ganz Innsbruck tanzt“ geht heute bereits in seine fünfte Auflage und erwartet ebenso wieder großen Zuspruch. Beide Veranstaltungen sind Publikumsmagneten und stärken den Handelsstandort Innsbruck. […]

,

Sozial denken, verantwortungsvoll handeln!

Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen und trägt neben vielen anderen Faktoren zur hohen Lebensqualität in unserer Stadt bei. Die politische Herangehensweise an Herausforderungen in sozialen Hot-Spots ist sehr unterschiedlich. Wir als Für Innsbruck stehen dafür ein, dass wir bei Problemen nicht wegschauen, sondern die Aufgaben wahrnehmen und ein gutes Zusammenleben fördern und sicherstellen. Es […]

, ,

Klare Regeln für neue Betreuungseinrichtungen

Für Innsbruck steht für ein über das gesamte Stadtgebiet erhöhtes und gleichzeitig entzerrtes Betreuungsangebot für jene Menschen, die zur Bewältigung ihres Alltages fürsorgliche Unterstützung und gute Betreuung benötigen. Dafür ist es notwendig, dass jede neue Einrichtung gleich von Anfang an mit guten Begleitmaßnahmen unterstützt und professionell begleitet wird. Wichtige Maßnahmen sind hier unter anderen die Erlassung einer […]

Kapuzinergasse: Handeln statt reden und verzögern

Anrainer dürfen nicht länger im Stich gelassen werden Nach wie vor klagen Anrainer die Zustände in der Mentlgasse und Kapuzinergasse an.  Jüngsten Meldungen zur Folge geben langjährige Anrainer ihre Wohnungen in ihrem geliebten Stadtteil auf, weil die Belästigungen nicht mehr erträglich sind. Zustände, die mit den von Für Innsbruck und ÖVP vorgeschlagenen Maßnahmen, wie etwa dem Alkoholverbot, schon deutlich gelindert hätten […]

Planungsverband erneuern oder auflösen

Bereits der Rechnungshofbericht 2016 hat aufgezeigt, dass der vom Land Tirol verordnete Planungsverband Innsbruck und Umgebung den Zielen eines Planungsverbandes kaum gerecht wird. Zu groß ist das Gebiet, zu unterschiedlich die Interessen der einzelnen Gemeinden, sich neben ihrem Planungsverband mit den Nachbargemeinden plötzlich auch im Super-Planungsverband Innsbruck und Umgebung einzubringen. Ein zahnloser Tiger mit wenig Akzeptanz, […]

Über 2 Millionen Euro für Sozialprojekte

Neben den zahlreichen Sozialleistungen der Stadt Innsbruck unterstützt diese auch Vereine und Institutionen im Sozialbereich, die einen unglaublich großen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten. Im vergangenen Gemeinderat wurden daher Beschlüsse für Jahressubventionen und 3-Jahresvereinbarungen gefasst. „Ich freue mich sehr, dass wir mit über 2 Millionen Euro an Subventionen und dem teilweisen Abschluss von 3-Jahresvereinbarungen wichtige […]

,

Besuch im MK Jugendzentrum

Zu einem interessanten Diskussionsabend lud das MK Jugendzentrum in der Sillgasse unsere Vizebürgermeisterin ein. In sehr angenehmer und lockerer Atmosphäre, wurde das Leben einer Politikerin beleuchtet.

,

MEP Austria besucht Innsbruck

Das Europäische Parlament im Kleinformat: Zum 18. Mal brachte das MEP Austria (Model European Parliament) SchülerInnen von 16 bis 18 Jahren aus allen österreichischen Bundesländern von 24. bis 27. Jänner in Tirol zusammen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, bei einem gemeinsamen Treffen über aktuelle europäische Probleme zu diskutieren und nach Lösungsansätzen zu suchen. Vizebürgermeisterin […]

, ,

Ursachen thematisieren und Arbeit schaffen!

Wenn die Bundesregierung ein neues Gesetz zur Mindestsicherung erlässt, dann ist das ihr demokratisches Recht. Die Auswirkungen treffen aber vor allem die Menschen vor Ort und diesen sind vor allem die Gemeinden verpflichtet. Jeder von uns kennt Fälle, bei denen Menschen aufgrund eines traurigen Schicksals, einer Krankheit oder anderen einschneidenden Erlebnissen in Schwierigkeiten geraten. Selbstverständlich […]

,

Josef Bulva Benefizkonzert

In Memoriam Hilde Zach: Josef Bulva spielt ein wunderbares Klavierkonziert im Haus der Musik Innsbruck für einen guten Zweck. Für Innsbruck ist durch Vizebürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Klubobmann Lucas Krackl, GRin Brigitte Berchtold und vielen Freunden unserer Bewegung vertreten.

,

Leichtathletikhalle für Schulsport

Seit Jänner stellt die OSVI den städtischen Bildungseinrichtungen die Leichtathletikhalle am „Sillside“ kostenlos zur Verfügung. Damit können Volksschulen und Neue Mittelschulen auf das tolle Indoor-Angebot für ihre SchülerInnen zugreifen. „Durch die Kooperation stehen den Schülerinnen und Schülern in Innsbruck auf mehr als 2.000 Quadratmetern eine top ausgestattete Trainingshalle ganzjährig zur Verfügung. Auf dem Areal an […]

, ,

Volksvermögen muss Eigentum der Bürger bleiben

Im Zuge der Diskussion rund um das Gebäude in der Blasius-Hueber-Straße 4 wurde einmal mehr deutlich, dass die steigenden Preise am Immobilienmarkt auch durch die öffentliche Hand selbst verschuldet wird. So verkaufen speziell Bundeseinrichtungen immer wieder Baurechte oder gar Gebäude an private Investoren. Andere öffentliche Institutionen wie die Stadt unterliegen dann im Bieterwettbewerb. Für Innsbruck […]

Innsbruck tritt Netzwerk EUniverCities bei

Anfang Dezember nahmen Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl und GR Gerhard Fritz von den Grünen mit Dr. Thomas Baumgartner von der Universität Innsbruck am Netzwerktreffen von EUniverCities in Trondheim (Norwegen) teil. Hier wurde auch offiziell die Bewerbung zur Aufnahme als Vollmitglied abgegeben. Mit der Unterzeichnung des Vertrages am 19. Dezember ist Innsbruck nun […]

Für Innsbruck Weihnachtsumtrunk

Mit dem diesjährigen Weihnachtsumtrunk endete das Vereinsjahr von Für Innsbruck. Über 70 Mitglieder trotzten der eisigen Kälte und besuchten den Umtrunk auf den Terrassen der Markthalle Innsbruck. Am 14. Dezember fand das traditionelle Weihnachtstreffen der Bürgerbewegung Für Innsbruck statt. Über 80 Mitglieder folgten trotz eisigster Kälte der Einladung zu Glühwein, Punsch und Kirchtagskrapfen und genossen […]

,

Gelbe Innenstadtkarte konnte gesichert werden

Die gelbe Innenstadtkarte gilt als Service für KundInnen und Gäste der Innsbrucker Innenstadt. Seit 40 Jahren wird damit ein Beitrag zur Stärkung des Innenstadthandels der Landeshauptstadt geleistet. Nach intensiven Verhandlungen wurde ein Kompromiss gefunden der sowohl für die Stadt Innsbruck, die Garagenbetreiber, die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) und die Innenstadt- und Altstadtunternehmer tragbar ist: Künftig leistet […]

,

Rechtliche Prüfung für Drogenkonsumraum fehlt!

Brauchen kein „Stübli“ sondern Prävention Vereinbarte rechtliche Prüfung noch nicht erfolgt Während die Anrainer im Bereich Mentlgasse weiterhin auf eine Lösung der Probleme vor ihrer Tür warten, sollen es „Fixer-Stübli“ richten. Die in der Koalition vereinbarte und vom Gemeinderat beschlossene rechtliche Prüfung ist jedoch noch ausständig. Bevor man – möglicherweise nicht umsetzbaren Ideen – hinterherläuft, […]

Jahresvoranschlag 2019 beschlossen

Von 13. bis 14. Dezember 2018 fand der jährliche Budgetgemeinderat statt. Der Vorsitzende des Finanzausschusses, FI Wirtschaftssprecher GR Mag. Markus Stoll, zeigte in einer beeindruckenden Rede seine Positionen zum Budget auf. >> Rede downloaden