Für Innsbruck Klubobmann und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wohnbau und Projekte, GR Mag. Lucas Krackl begrüßt die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für BauwerberInnen in Innsbruck. Damit werden Verfahren besser vorbereitet und dementsprechend beschleunigt.

„Als Ausschussvorsitzender habe ich mit vielen Bauwerbern zu tun, die häufig langwierige Verfahren und Abstimmungsschwierigkeiten kritisieren. In einigen Fällen verursachten auch fehlende Unterlagen und Missverständnisse Verzögerungen. Mit der neuen Anlaufstelle gibt es nun sozusagen eine ‚Kümmerer-Abteilung‘, die zwischen der fachlichen und praktischen Seite gut vermitteln kann und die Vorbereitungen für das eigentliche Verfahren optimiert“, so Für Innsbruck Klubobmann GR Mag. Lucas Krackl.

„Ich freue mich sehr, dass der langjährige Vorschlag von Für Innsbruck Eingang in das Arbeitsübereinkommen der Regierung gefunden hat und nun umgesetzt wurde. Davon werden Bauwerber und unsere Mitarbeiter in der Verwaltung gleichermaßen profitieren“, schließt Krackl.