Für Innsbruck Wirtschaftssprecher und Vorsitzender des städtischen Finanzausschusses GR Mag. Markus Stoll ging in seiner Budgetrede unter dem Motto „Investieren wo es sinnvoll ist und Sparen wo es möglich ist“ auf die künftigen Herausforderungen der Stadt Innsbruck ein. Die Rede selbst kann hier nachgelesen werden:

>> Download Budgetrede GR Mag. Markus Stoll

„Investieren wo es sinnvoll ist und Sparen wo es möglich ist“

GR Mag. Markus Stoll



Budgetrede der Fraktion

Als Rednerin der Fraktion meldete sich Stadträtin Mag. Christine Oppitz-Plörer zu Wort:

„Wir beschließen heute ein Budget, das geprägt ist von umfassenden Steigerungen in allen Positionen des Sozialbereichs. Zu den jährlich rund 100 Millionen Euro getätigten Ausgaben im Sozialbereich kamen alleine zwischen 2016 und 2020 über 40 Millionen Euro an sozialen Mehrausgaben dazu.

Sozialbudget im Fokus

In diesem Sinne können wir den Voranschlag 2020 ganz klar als Sozialbudget bezeichnen, das vor allem den Menschen in unserer Stadt zugute kommt!“